Forstwart-Vorarbeiter

Kombination von praktischer Arbeit und Führungsaufgaben

illustration tronçonneuse

Forstwart-Vorarbeiter/-innen sind als Gruppenleiter/-innen in grösseren Betrieben tätig. Sie sind vor Ort für die Arbeitsvorbereitung sowie für die Durchführung von Arbeiten wie Holzernte, Waldpflege und Bauprojekte zuständig. Je nach Betrieb übernehmen sie auch die Stellvertretung des Betriebsleiters und bilden oft auch Lehrlinge aus. Im Einsatz mit ihrem Team achten sie auf den sicheren und fachgerechten Umgang mit Geräten und Maschinen. 

Forstwart-Vorarbeiterinnen und -Vorarbeiter arbeiten für kommunale und kantonale Forstbetriebe sowie für private Unternehmen. Der Beruf und das Umfeld haben sich seit der Schaffung dieses Berufes Anfang der 1990er-Jahre stark entwickelt. Aufgrund der vielfältigen Betriebsverhältnisse gibt es heute eine Vielzahl von Ausprägungen des Berufs. Ein Trend ist die steigende Bedeutung der Aufgaben in den Bereich Organisation, Planung und Führung.

Film über den Beruf als Forstwartvorarbeiter

Informationen zur Ausbildung

Voraussetzung

Eidg. Fähigkeitszeugnis als Forstwart/in oder gleichwertige Ausbildung 

Ausbildungsaufbau

7 Grundlagenmodule zusammen mit Absolventen, welche den Försterlehrgang absolvieren wollen; danach 8 weitere Module. Freiwilliger Besuch von weiteren Modulen wie Lehrmeisterkurs sowie Fachbewilligung zur Verwendung von Pflanzenschutzmitteln. 

Ausbildungsdauer

2 bis 3 Jahre, Besuch der Module berufsbegleitend 

Abschluss

Berufsprüfung, welche im Integrationsmodul I1 stattfindet. 

Zulassungsbestimmungen zur Prüfung

Eidg. Fähigkeitszeugnis als Forstwart/in oder gleichwertige Ausbildung, 2 Jahre Berufspraxis 

Titel

Forstwart-Vorarbeiter/in mit eidgenössischem Fachausweis 

Anbieter

Bildungszentren Wald in Lyss und Maienfeld

Quelle: www.codoc.ch